Vita

vitaAndreas Fulda ist freiberuflicher Chordirigent, Musikpädagoge und Lehrbeauftragter für Ensembleleitung und lebt in Mannheim.
Er erhielt den Masterabschluss Dirigieren mit Schwerpunkt Chorleitung bei Prof. Georg Grün und Prof. Toshiyuki Kamioka an der HfM Saarbrücken nachdem er bei Prof. Harald Jers und Prof. Stefan Blunier an der Musikhochschule Mannheim studiert hatte. Dort absolvierte er den Bachelor Chordirigieren und parallel das Staatsexamen Musiklehramt in den Fächern Klavier, Gesang und Englisch.

In Masterclasses dirigierte u.a. den Kammerchor Stuttgart, den Kammerchor Consono Köln oder den Kammerchor Saarbrücken und erhielt wertvolle Impulse u.a. von Frieder Bernius, Wolfgang Schäfer, Morten Schuldt-Jensen, Bernie Sherlock und Colin Metters.

Der Kammerchor Junges Ensemble der Mannheimer Liedertafel, den er seit 2018 leitet, ermöglicht ihm neben der Arbeit im A-cappella-Bereich auch die Realisierung von großen Orchesterprojekten u.a. mit der Kammerphilharmonie Mannheim, oder der Jungen Kammerphilharmonie Rhein-Neckar.
Neben Kooperationen mit Kolleg:innen spielt die Arbeit mit jungen Sänger*innen für Andreas Fulda eine zentrale Rolle, wie Assistenzen im Jugendchor Hochtaunus und das Jugendchorprojekt Cantare zeigen.
Seit 2020 leitet er den Saarknappenchor, einen Männerchor, welcher seit Jahrzehnten ein internationales Aushängeschild des Saarlands ist.
Im Folgejahr übernahm er die Leitung des Kammerchors Anglistenchor Heidelberg und erhielt einen Lehrauftrag für Ensembleleitung an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.

Neben seiner Tätigkeit als Dirigent ist Andreas Fulda als Sänger in international renommierten Ensembles aktiv, wie dem Männerchor Ensemble Vocapella Limburg, oder dem Chorus Musicus Köln.
Mit seiner Schwester und Sängerin Katharina Fulda gründete er das Duo UNSINN für Musik der 20er und 30er Jahre und arbeitete als Pianist u.a. mit den Lied- und Gesangsklassen von Rudolf Piernay und Snezana Stamenkovic an der Musikhochschule Mannheim zusammen.